abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Die "Boot" ist eine der weltgrößten Messen des Wassersports. Über 1.800
      Aussteller in 17 Messehallen bieten die ganze Palette von Produkten und
      Dienstleistungen rund um das Geschehen auf und unter Wasser.

      Natürlich stehen die Superyachten im Fokus der Besucher. Die Princess 30M
      ist dabei die Größte und Teuerste, 30 Meter Luxus für 7,7 Mio. Euro. Sogar eine
      Harley ziert ihr Oberdeck. Vier Exemplare oder mehr sollen davon weltweit
      gebaut werden, Bauzeit ein Jahr pro Yacht. Kaum günstiger ist die Drettmann
      Dey Explorer für 7,2 Mio. Euro. Die Vielfalt der Boote ist jedenfalls riesig. Für
      jeden Zweck und fast jeden Geldbeutel gibt es etwas. Die Bente 34 ist ein
      erschwingliches und praktisches Segelboot für ca. 25.000 Euro, gebaut aus
      nachhaltigen Rohstoffen. Noch günstiger sind die Alfastreet-Yachten mit ab-
      senkbarem Dach als Bootsdeckel, ab 15.000 Euro. Es geht also auch günstig.
      Man kann auch Anteile an Yachten kaufen oder mieten. Sehr gut verarbeitet und
      gut konzeptioniert sind die Segel- und Motoryachten von Bavaria. Auch unter
      Deck lässt es sich dort gut aushalten. Wieder mal ist auch ein Trend zum
      Retrolook erkennbar. Die Moden kehren wieder.

      Rasant sind die Rennboote oder Jetskis. Yamaha hat so einen zu seinem
      60. Geburtstag gestaltet, 350 kg leicht mit 250 PS im schwarz-gelben Sonder-
      look. Spannend sind die Seabobs made in Ostwestfalen. Hängt man sich an
      sie, ziehen sie einen mit 20 km/h, bzw. 15 km/h durch das Wasser und können
      dabei sogar tauchen, mit einem ganz leisen Elektromotor. Sie werden von der
      ebenfalls auf der Messe vertretenen Wasserwacht für schnelle Rettungseinsätze
      genutzt.

      Neben sportlichen Schnupperaktivitäten wie Kanufahren, Wasserski, Stand-Up-
      Paddling, Klettern, Tauchen oder Segeln lässt sich am Rande viel entdecken.
      Die Wasserschutzpolizei bittet auf ihr Boot und gibt gerne Informationen zu
      ihrer Tätigkeit. Spannend ist ein weltweites Forschungsprojekt der Deutschen
      Meeresstiftung für den Umweltschutz. Junge Leute können sich aktiv auf hoher
      See daran beteiligen. Wer es lieber all-Inklusive möchte, für den gibt es im
      Cruise-Centre zahlreiche Kreuzfahrtangebote. Für Individualreisende findet man
      viele Charterboote in ganz Europa.

      Es gibt auf dieser Messe wirklich nichts was es nicht gibt, sogar maritime
      Kunst, handwerkliche Dienstleistungen bezüglich Schiffsausbau, historische
      Boote, Infos zu Hausbooten, Spezialtechnik für Kenner, Verlage und natürlich
      unzählige Boote in beinahe allen Formen, Farben und Preislagen. Nicht nur
      Wassersportler können hier wunderbar flanieren und staunen. Viele Boots-
      hersteller lassen einen auch gerne mal an Bord.

      Laufzeit: 23. bis 31. Januar 2016

      Infos und Fotos vom 2. Tag
      www.boot.de