abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Die "Boot" Düsseldorf schloss in diesem Jahr mit einem Rekordergebnis ab:
      1.923 Aussteller aus 68 Ländern präsentierten auf 220.000 qm Ausstellungs-
      fläche Yachten, Boote und Zubehör für alle Bereiche des Wassersports. 247.000
      Besuchern aus 94 Ländern (2017: 242.000 Besucher) wurden gezählt.

      Die Hallen waren voll mit interessierten Besuchern. Viele Stände stießen an ihre
      Kapazitäten. Wegen Überfüllung vorübergehend geschlossen. Das betraf auch
      den Bereich der Segler. So ein Katamaran mit einfacher Koje bekommt man ab
      knapp 100.000 Euro. Die Schnelligkeit dieser Boote wird immer beliebter. Viel
      wird ins Chartergeschäft investiert, die Segelyacht als Anlageobjekt mit der
      schwarzen Null unter dem Strich.

      Motoryachten sind stets sehr beliebt. Niederländische Tüftler haben ihrem
      "Autoboot" für erstaunte Blicke gesorgt. Das Interieur eines Audi Cabrio wurde
      geschickt mit einem Bootsrumpf drum herum kombiniert. Ein Außenborder
      hinten dran, fertig. Je nach Kundenwunsch, ein Vergnügen so ab 100.000 Euro.
      Spannend ist der Entwurf der Tender von Zee Marine. Die niederländisch-
      libanesische Firma lässt ihre sehr außergewöhnlichen und stylischen Boote (ab
      40.000 Euro) im Libanon bauen. Traditionell präsentieren sich dagegen Marken
      wie Bavaria oder Linssen Yachts.

      Die Superyachten in Halle 6 waren natürlich die Hingucker und unerfüllten
      Träume. Die "Yacht 95" von Sunseeker bietet für 6,5 Mio. Euro auf 28 Metern
      besten Komfort. Die Eignerkabine beherbergt im offenen Souterrain ein Ankleide-
      zimmer und Luxusbad. Genauso lang und ähnlich elegant präsentiert sich die
      "Azimut 95 RPH" (10 Mio. Euro). Feinste Teppiche, Designermöbel, eine Bar auf
      der großen Flybridge, ein ausgefeiltes Lichtkonzept und auch ein Schlauchboot
      im Heck sind in dieser Preisklasse üblich. Schon unter einer Million bekommt
      man bei Beneteau sehr ansehnliche Motoryachten um die 15 m Länge, allen
      voran die neue "Gran Turismo 50 SportFly" (ab 650.000 Euro), die modern und
      effektiv die Räume nutzt.

      Mitmachaktionen wurden sehr gut angenommen. Die Plätze auf der CityWave
      waren begehrt. Erste Schritte von Anfängern wurden von Profis begleitet und an
      Zuschauern mangelte es hier nie. Profi-Wettbewerbe standen auf dem Pro-
      gramm. Stand-up-Paddeling und Foiling fanden ebenso viele Fans.

      Organisatoren, Besucher und Aussteller durften 2018 auf der "Boot" sehr
      zufrieden sein. Die 50. Ausgabe findet vom 19. bis 27. Januar 2019 in Düsseldorf
      statt.

      Bericht Teil 1 mit weiteren Infos und Fotos
      Bericht Teil 2 mit weiteren Infos und Fotos

      Laufzeit: 20. bis 28. Januar 2018

      www.boot.de