abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
'74. Internationale Bergische Kunstausstellung' 2020 im Kunstmuseum Solingen
Das Kunstmuseum Solingen präsentiert die "74. Internationale Bergische Kunstausstellung". Junge Absolventen, vorwiegend von der Kunstakademie Düsseldorf, wurden von einer Jury unter 250 Bewerbungen ausgewählt.

Kunst digital zu präsentieren ist dauerhaft keine Lösung. So entschloss man sich auch in Solingen, die Arbeiten im Rahmen einer Ausstellung, öffentlich zu zeigen. 16 junge Künstler, meist unter 30 Jahre alt, sind mit ihren Werken vor Ort sichtbar. Den 1. Preis der Jury erhielt Max Pimpernelli alias Max Hölter für seine Arbeit "dancing clown".

Von Malerei, über Fotografie, Installationen, bis hin zu sehr schönen filmischen Werken ist alles dabei. Ein echtes Highlight sind die Videoarbeiten von Swinda Oelke, die aktuell noch Studentin der Kunstakademie Düsseldorf ist. Ihre Arbeiten, ganz am Ende der Ausstellung, zeigen tanzende Kräne auf einer Baustelle, sowie eine Autofahrt durch einen gespenstisch-menschenleeren spanischen Ferienort in der Nebensaison, der lediglich für die Unterbringung von Touristen erbaut worden ist. Das scheinbar Normale unserer Umwelt stellt sie sehr gut beobachtend ad Absurdum dar. Auf jeden Fall in Ruhe ansehen.

Andere Arbeiten können ebenfalls überzeugen. Matthias Grotevent arbeitet eigentlich mit Keramik. Hier zeigt er collagierte Fotos mit ihm als Aktmodell. Die Fotosession war zwei Tage lang sehr anstrengend. Nun kann er nachfühlen, wie sich echte Models dabei fühlen. Till Bödecker hat einen Isolationstank gebaut. Drinnen lässt es sich in temperierten Wasser, umgeben von völliger Dunkelheit eine Selbsterfahrung machen. Acht Meter hoch hat Rebekka Nylonstrümpüfe in eine Ecke gespannt. Es gibt noch einige weitere Arbeiten zu entdecken. Der eine oder andere Name dieser Ausstellung wird sicher in ein paar Jahren bekannter sein. Die Internationale Bergische Kunstausstellung gilt als gutes Sprungbrett für junge KünstlerInnen.

Zur Ausstellung ist ein Katalog im Haus erhältlich.

Laufzeit: 22. September bis 1. November 2020

www.kunstmuseum-solingen.de