abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Zu den beliebteste Aussichtspunkten des Ruhrgebiets zählt die 34 ha große
      Halde Emscherblick, besser bekannt als Tetraeder. 110 m über Null und
      80 m höher als ihre Umgebung gehört sie seit ihrer Erschließung 1993 zu
      den bekanntesten Landmarken im Ruhrgebiet.

      Schon das Haldenplateau bietet einen schönen Blick über das dicht bebaute
      Ruhrgebiet. Man hat in Sichtweite viele Wohngebiete als auch Industrie-
      ansiedlungen. Die Kokerei Prosper Haniel ist als einer der letzten des Reviers
      noch in Betrieb. Regelmäßig steigt weißer Wasserdampf vom Löschen des
      Koks in den Himmel. Fast nebenan befindet sich die Halde Prosperstraße
      mit dem Alpincenter.

      Wer noch höher hinaus möchte, der kann den Tetraeder erklimmen. 230 t
      schwer ist diese Stahlpyramide mit den verschiedenen Ebenen in 18, 32 und
      38 Metern Höhe, entworfen vom Architekten Wolfgang Christ. Sie sind über
      Treppen verbunden. Nicht nur weil die oberste Plattform etwas schief hängt,
      sollte man schwindelfrei sein. Ab der Dämmerung erstrahlt die Spitze des
      Tetraeders farblich illuminiert, eine Lichtinstallation von Jürgen LIT Fischer.
      Er gab ihr den Namen „Lichtereignis Fraktal“.

      Die Halde Emscherblick ist leicht zu erklimmen. Serpentinen führen auf
      einem breiten und gut ausgebautem Weg auf das Plateau. Etwas anstreng-
      ender sind viellleicht die 387 Stufen der Treppe die ebenfalls bis ganz nach
      oben führt. Zahlreiche Parkmöglichkeiten sind in direkter Nähe vorhanden.

      www.ruhr-tourismus.de