abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Eine Duisburger Landmarke die Skulptur "Tiger & Turtle" auf der Heinrich-
      Hildebrand-Höhe im Angerpark in Duisburg. Hoch über den südlichen Stadt-
      teilen Angerhausen, Wanheim und Huckingen, ca. 33 Meter über Straßen-
      niveau, liegt das Plateau der Heinrich-Hildebrand-Höhe auf einem 40 ha großen
      kontaminierten, ehemaligen Industriefläche. Bis auf den Looping ist sie voll
      begehbar. Nachts wird sie weiß illuminiert und ist selbst in Düsseldorf noch zu
      sehen.

      Probleme hat es während der Konstruktionsphase einige gegeben, was die
      Baukosten auf zwei Mio. EUR hat steigen lassen. 20 m hoch ragt sie in den
      Himmel. Der höchste begehbare Punkt liegt bei 13 m. Im Bereich des Loop-
      ings sind Besucher nicht zugelassen. Von oben sieht man eine urbane Land-
      schaft, mit Wohngebieten, viel Natur und Industriegebäuden. Die Landmarke
      besteht aus 698 Pfosten, 349 Querträgern, 17 Stützen und 349 Gitterrosten.
      220 m beträgt die Länge. Teilweise geht es steil hinauf und wieder hinab. Die
      Montage der einzelnen, vorgefertigten Elemente war eine technische Heraus-
      forderung. Die nächtliche Beleuchtung aus 880 LED-Modulen im Handlauf wurde
      von Jürgen Fischer konzipiert. Schwindelfrei sollte man aber schon sein, wenn
      man die Achterbahn begehen möchte.

      "Tiger & Turtle" ist als Siegerentwurf der Künstler Heike Mutter (geb. 1969) und
      Ulrich Genth (geb. 1971) aus einem internationalen Wettbewerb hervorgegangen.
      Sie krönt die Spitze der Halde und nimmt ihre spiralförmigen Windungen in die
      Höhe auf. Die Skulptur, gebaut aus beschichtetem Kohlenstoffstahl, erinnert in
      ihrer Form an eine Achterbahn, deren dynamischer Kurvenverlauf das Erlebnis
      außergewöhnlicher Beschleunigung wahrhaft werden lässt, die Langsamkeit.
      Die Großskulptur hat sich überregional zu einer großen Attraktion für Duisburg
      entwickelt.

      Für die Anreise mit dem Pkw stehten Parkplätze an der Ehinger Straße zur
      Verfügung.

      www.duisburg.de