abenteuer-ruhrpott.info Aktuelles abenteuer-ruhrpott.info
Freizeittipps
Veranstaltungen
Ausstellungen
Bücher / Musik
Kontakt
Impressum
Internationales Maritimes Museum Hamburg
Bereits im Jahr 1882 gegründet, ist das heutige DB Museum das älteste Eisenbahnmuseum der Welt. Unter dem Dach der Deutsche Bahn Stiftung hält es die deutsche Eisenbahngeschichte aller Epochen lebendig.

Kern des Museums in Nürnberg bildet eine 6.600 Quadratmeter große Ausstellung zur Geschichte der Eisenbahn in Deutschland. Verschiedene Erzählstränge berichten von gesellschaftlichen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklungen und geben einen Ausblick in die Zukunft.

Mit der Wiedereröffnung des Hauses wird im DB Museum Nürnberg eine neue Dauerausstellung zu sehen sein. Unter dem Titel "Bahnhofszeiten" kann auf rund 200 Quadratmetern das Leben an Bahnhöfen in all seinen Facetten erlebt werden. Mit Mitteln der Dokufiktion werden historische Charaktere zum Leben erweckt: Vom Dienstmädchen aus der Kaiserzeit über den Gepäckträger der Bundesbahn bis zu den ersten Nutzerinnen digitaler Fahrplan-Apps.

Ein Publikumsmagnet sind die Originalfahrzeuge. Etwa 40 Legenden der Schiene warten in zwei Hallen auf die Besucherinnen und Besucher. Hinzu kommt ein 15.000 Quadratmeter großes Freigelände mit wechselnden Fahrzeugausstellungen.

Jüngere Gäste sollten auf keinen Fall das Kinder-Bahnland, kurz KIBALA, verpassen. Dort findet sich alles was Kinderherzen höher schlagen lässt: Zahlreiche Mitmachstationen und der KIBALA-Express laden zum Spielen und Lernen ein.

Neben spannenden Ausstellungsbereichen und abwechslungsreichen Sonderausstellungen bietet das DB Museum außerdem ein vielfältiges Programm für Familien und Kinder, Kulturinteressierte und Eisenbahnfans. Ob digital oder analog, es werden kostenlose Rallyes für Kinder oder Eisenbahnprofis angeboten.

Highlight im Sommer/Herbst 2020:
Von 25. Juni bis 31. Oktober 2020 präsentiert das DB Museum unter dem Titel "Fokussiert! 100 Jahre Deutsche Reichsbahn" Dampf-, Diesel- und Elektrofahrzeuge der Jahre zwischen 1920 und 1945. Gleichzeitig entführt die Ausstellung unter freiem Himmel in die Frühzeit der Eisenbahnfotografie: In den 1920er Jahren entstand erstmals eine Fan-Gemeinde, welche weder Kosten noch Mühen scheute, die Eisenbahn ins rechte Bild zu setzen. Dieser langen Tradition folgend, eröffnen spezielle Hochsitze, die eigens für die Ausstellung errichtet werden, neue Ansichten und Foto-Perspektiven auf die gezeigten Lokomotiven.

Das DB Museum betreibt weiterhin zwei weitere Standorte in Koblenz und in Halle an der Saale.

Datum: 20. Mai 2020

www.dbmuseum.de