abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Das Ruhr Museum in der Kohlenwäsche der Zeche Zollverein ist ein spannendes
      und interessant gestaltetes Regionalmuseum für das Ruhrgebiet und die Stadt
      Essen. Es erzählt die Natur- und Kulturgeschichte, sowie Historisches aus dem
      Ruhrgebiets. Hier findet der Besucher die Spuren der Römer am Rhein, Infor-
      mationen von der Arbeit unter Tage, aber auch vom heutigen Ruhrgebiet. Diese
      Region hat sich im Laufe der Jahrhunderte spürbar gewandelt. Besonders das
      Ambiente des Gebäudes macht das Museum zu einem außergewöhnlichen Ort.
      Die Kohlenwäsche war Teil einer großen Maschine, bestehend aus Gebäuden,
      Bandbrücken und Bunkern. In der Kohlenwäsche wurde die Kohle vom Gestein
      getrennt. Die Museumgestaltung passt sich hervorragend den ehemals indus-
      triell genutzten Räumlichkeiten an.

      Wie früher die Kohle, so gelangt der Besucher von oben hinein. Auf der 24-m-
      Ebene befindet sich der Eingang zum Treppenhaus ins Ruhr Museum. Das
      Treppenhaus, wie die Gangway entworfen vom niederländischen Star-Architekten
      Rem Koolhaas, symbolisiert durch seine Gestaltung Tiefe und flüssigen Stahl,
      typische Merkmale des Ruhrgebiets. Angekommen auf der 17-m-Ebene wird die
      Gegenwart des Ruhrgebiets präsentiert. Vertikale Leuchttische präsentieren 400
      Fotos, die Mythen der Region. Hinter einer Glaswand verbergen sich 30 Objekte
      aus Bereichen Natur und Kultur, darunter ein Einmachglas mit Wasser, welches
      eine Mutter im Zweiten Weltkrieg mit in einen Bunker nahm, oder die Jacke von
      Schimanski. Auf der 12-m-Ebene folgt der Raum für Wechselausstellungen
      und das Gedächtnis der Region, also die Geschichte von vor 1800. Historische,
      150-Jahre alte Mercator-Globen findet man hier. Der Blick unter die Mergeldecke
      wird mit archäologischen Funden dokumentiert. Auf der 6-m-Ebene heißt das
      Thema Geschichte. Zahlreiche historische Exponate werden hier abschließend
      gezeigt.

      Rund 5.000 Exponate und 28 Medienstationen gilt es im Ruhr Museum zu ent-
      decken. Interessante Sonderausstellungen erweitern regelmäßig die Dauerprä-
      sentation. Es werden zahlreiche pädagogische Vermittlungsprogramme ange-
      boten. Vorträge, Führungen, Filmabende und einige andere Museumsveran-
      staltungen runden das Angebot ab. Im ersten Jahr seit der Eröffnung im Januar
      2010 kamen 500.000 Besucher. Ein interessanter Museumskatalog ist an der
      Kasse erhältlich (400 S., 650 Abb., 19,80 EUR, Klartext-Verlag).

      www.ruhrmuseum.de