abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Das Museum Küppersmühle für moderne Kunst (MKM) ist ursprünglich eine
      ehemalige Mühle, die am Duisburger Innenhafen beheimatet ist. Ende der 1990
      Jahre wurde der alte Speicher durch die bekannten Architekten Herzog & de
      Meuron umgebaut. Heute ist dort die Sammlung Ströher zu bestaunen. Es ist
      die wohl größte Sammlung deutscher Nachkriegskunst in einem deutschen
      Kunstmuseum.

      Auf 3.600 qm befinden sich über 15 großzügige Räume mit sehr bedeutenden
      Werken aus der Sammlung. Künstler wie z.B. A.R. Penck, Georg Baselitz,
      K. O. Götz, Abraham David Christian, Candida Höfer, Gerhard Hoehme oder
      Anselm Kiefer sind zu bewundern. Manche sind so großformatig, dass sie wie
      geschaffen für das MKM sind. Auch Markus Lüpertz und Sigmar Polke dürfen
      nicht fehlen. Gleich mehrere Räume zeigen Werke von Gerhard Richter. Darun-
      ter sind auch seine berühmten Werke "Kuh" und das große Triptychon "Alpen".
      Von vielen Künstlern sind Früh- und Spätwerke zu sehen.

      Regelmäßige Wechselausstellungen ergänzen das Ausstellungsangebot. Jedes
      Jahr findet auch eine Jugendkunstausstellung statt, wo Schülerinnen und Schü-
      ler sich unter fachlicher Betreuung künstlerisch ausprobieren können.

      Das MKM wird privatwirtschaftlich durch die Stiftung für Kunst und Kultur e.V.
      (Bonn) betrieben. Was mit dem verpfuschten Erweiterungsbau passieren wird,
      ist nocht nicht geklärt.

      Bürgerinnen und Bürger der Stadt Duisburg können das Museum Küppersmühle
      jeden Donnerstag kostenlos besuchen. Die Regelung gilt sowohl für die stän-
      dige Sammlung als auch für die jeweils aktuelle Wechselausstellung. Erforder-
      lich ist lediglich die Vorlage des Personalausweises an der Kasse.

      www.museum-kueppersmuehle.de