abenteuer-ruhrpott.com
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Der Rhein-Herne-Kanal fließt mitten durch das Ruhrgebiet. Diese 45 km
      lange künstliche Wasserstraße, die 1914 als Verbindung zwischen Rhein
      und Dortmund-Ems-Kanal geschaffen wurde, dient heute nicht nur der
      Berufsschifffahrt, sondern auch Freizeitskippern und Sportlern. Einige
      Wassersportvereine haben sich am Kanal angesiedelt. Zahlreiche Frei-
      zeitmöglichkeiten findet der Besucher auf gut ausgebauten Uferwegen.
      Fahrradfahrer, Jogger, Wassersportler und Spaziergänger haben hier
      sehr vielfältige Möglichkeiten. Das Schwimmen im Kanal ist allerdings
      verboten, jedoch beliebt. Kinder und Jugendliche sollten sich zumindest
      nicht von der Wasserschutzpolizei erwischen lassen.

      Der Höhenunterschied zwischen Herne und Duisburg beträgt 36 Meter.
      Infolge von Bergwerkssenkungen durch Kohleabbau war teilweise die
      Erhöhung der Ufer erforderlich. Der Kanal wäre sonst übergelaufen. Aus
      7 Schleusen wurden schließlich 5. Jährlich werden 15 Mio. Gütertonnen
      mit 25.000 Schiffen transportiert. Um die Schleusen noch passieren zu
      können, dürfen Schiffe eine maximale Breite und Länge von 11,45m, bzw.
      110m haben. Schubverbände sind bis zu 185m lang.

      www.wsa-duisburg-meiderich.de
      www.dtg-eg.de


      Weitere Infos und Fotos:

      Schiffsrundfahrten