abenteuer-ruhrpott.info
Aktuelles
Freizeit 1
Freizeit 2
Bühnen
Veranstaltungen
Buchtipps
Orte zum Feiern
Kontakt
      Die Komödie Winterhuder Fährhaus befindet sich in Hamburg-Winterhude
      ganz in der Nähe eines idyllischen Fleets gelegen. Seit 1988 präsentiert das
      Haus Komödien, modern oder klassisch.

      Der Puls der Großstadt kommt hier auf die Bühne. Bekannte Fernsehschau-       spieler besetzen regelmäßig Rollen in den Stücken, so z.B. Tanja Wedhorn,
      Manon Straché, Saskia Valencia, Jeanette Biedermann, Herbert Herrmann,
      Walter Plathe, Hugo Egon Balder oder Jochen Busse. Literatur, Musik und
      Kleinkunst und Familientheater bilden eine wichtige Ergänzung. Ganz nah dran
      machen bekannte Köpfe die Aufführungen im kleineren Theater KONTRASTE
      zu einem dichten Erlebnis. Man findet eine nette und entspannte Atmosphäre
      vor. Dabei ist nicht nur das an eine Fabrikhalle aus Stahl und Glas
      erinnernde luftige Foyer sehr ansprechend. Der große Saal ist ebenfalls
      atmosphärisch sehr schön angenehm.

      In der Komödie „In Sommer wohnt er unten“ (24.3.-14.5.2017), nach dem
      gleichnamigen Film von Tom Sommerlatte, geht es entspannt und doch
      turbulent zu. Matthias und David sind zwei völlig unterschiedliche Brüder.
      David (Florian Harloff) ist Banker. Er hat nur Geld, Geld und noch mehr Geld
      im Kopf. Seine Aktienspekulationen bringen ihn aber auch in erhebliche
      Probleme. Matthias (René Steinke) und seine französische Freundin Camille
      (Lara Marian) genießen das Leben im Ferienhaus der Familie an der franzö-
      sischen Atlantikküste. Die Jagd nach Geld ist ihnen fremd. Plötzlich aber
      taucht David mit seiner Frau Lena (Jana Klinge) eine Woche früher im
      Ferienhaus auf als geplant.

      Das Theater zwischen den ungleichen Brüdern beginnt. Der Großkotz David
      versucht verbal den Ton anzugeben, den dicken Max zu spielen. Kinder mag er
      gar nicht, Liebesgeräusche auch nicht, Laptops aber dagegen sehr. Den
      Rasen mähen, nein dafür ist doch Matthias abkommandiert. David tappt
      immer mehr in Fettnäpfchen und entlarvt sich selbst. Beim Segeln und in der
      Liebe entpuppt er sich sicher nicht als Experte. Seine Frau emanzipiert sich
      nach und nach. Matthias und Camille sind dagegen wild verliebt. Sie stellt die
      Beziehung der Brüder aber auf eine Probe, ganz auf ihre Art. Der eine oder
      andere hat mal den Blues und schläft draußen unter dem Sternenhimmel.
      Gibt es so etwas wie einen Rest Bruderliebe? Und was ist mit Omas Erbe,
      von dem Matthias bisher gar nichts wusste? Französische Zwischeneinspieler
      als musikalische Note und ein schönes Bühnenbild ergänzen das sehr unter-
      haltsame und anspruchsvolle Lustspiel, das sehr unterhaltsam daher kommt.

      Datum: 22. April 2017

      www.komoedie-hamburg.de

      zurück zu den Hamburg-Tipps